Lotus 72D 1972 British GP Emerson Fittipaldi

Hersteller: Pocher
Artikelnummer: HK114
Massstab: 1:8
Bausatz

Neuheit noch nicht lieferbar
geplante Lieferung: April 2022
CHF 779.-

Dieses 1:8 Modell ist aus hochwertigem Metall-Druckguss gefertigt und bereits fertig lackiert. Das Modell besteht aus hat mehr als 600 Bauteile und besteht aus verschiedenen Materialien, darunter Metall, Gummi und hochwertiger Kunststoff.Die weiteren verbauten Materialien sind Gummi und hochwertiger Kunststoff. Durch die detailierten Anweisungen in der Bauanleitung ist der Bausatz leicht zusammenzubauen. Die meisten Teile werden einfach geschraubt, nur teilweise muss geklebt werden. Ein unvergleichliches Maß an Detailgenauigkeit.Das POCHER Bausatz-Prinzip bietet eine hervorragende Möglichkeit der Modellveredlung zu einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis! Dieses 1:8 Modell ist aus hochwertigem Metall-Druckguss gefertigt und bereits fertig lackiert.
Dieser fantastische Bausatz im Massstab 1:8 besticht durch die vielen Details.
So wurde zum Beispiel das Monocoque-Chassis bis ins kleinste Detail reproduziert.
Auch die Aufhängungs- und Motorkomponenten bis hin zum unglaublich detaillierten Cockpit wurden mit aller Liebe zum Detail originalgetreu nachgebildet.
Das Modell besteht aus hat mehr als 600 Bauteile und besteht aus verschiedenen Materialien, darunter Metall, Gummi und hochwertiger Kunststoff.

Durch die detailierten Anweisungen in der Bauanleitung ist der Bausatz leicht zusammenzubauen.
Die meisten Teile werden einfach geschraubt, nur teilweise muss geklebt werden.
Ein unvergleichliches Maß an Detailgenauigkeit.

Ein wahres Must-Have für jeden Motorsport-Fan.

Technische Daten:
Massstab: 1:8
Grösse: 14,6 cm x 52,3 cm x 23,5 cm
Altersempfehlung: 14y+
Der Lotus 72 war ein von Colin Chapman und Maurice Philippe entworfener und gebauter und von 1970 bis 1975 vom britischen Formel-1-Team Lotus eingesetzter Rennwagen.
Er gilt bis heute als eines der erfolgreichsten Formel-1-Autos aller Zeiten.
Er wurde bis 1975 eingesetzt und gewann 1974 noch drei Grands Prix mit Ronnie Peterson.

Die Verkleidung war keilförmig, daher sassen die Kühler in den Seitenkästen, wo sie eine bessere Gewichtsverteilung ermöglichten.
Das Monocoque wechselte in Höhe der Vorderachse in eine teilweise offene, blechverstärkte Rechteckrohrkonstruktion.
Sie war notwendig, um die innenliegenden Vorderradbremsen zu erreichen. Die Bremsscheiben wurden durch die typischen kleinen Kamine entlüftet. D
ie Bremsen waren durch Wellen mit den Rädern verbunden – eine der Schwachstellen des Lotus 72.

Stossdämpfer und die aus Platzgründen verwendeten Drehstabfedern lagen im Chassis. Die Stossdämpfer waren über eine Zugstange mit den oberen Querlenkern verbunden.
Die Querlenker waren dreieckförmig und aus Blech.

Die Cockpitverkleidung bestand aus einer einteiligen Plexiglasverschalung, die auf das Chassis aufgelegt war.
Hinter dem Fahrer war zum ersten Mal der grösste Teil des Tanks in der Mitte des Fahrzeugs untergebracht, eine Anordnung, die sich durch setzte und bis heute beibehalten wurde.
Dieser Lotus 72 mit der Nummer 8 - wurde 1972 beim britischen Grand Prix von dem baldigen Weltmeister Emerson Fittipaldi gefahren.
Auf der kurvenreichen Strecke des Brands Hatch Grand Prix siegte Emerson mit einem Vorsprung von nur 4 Sekunden vor dem Tyrrell von Jackie Stewart und stürmte dem Titelgewinn entgegen.

Produkt in den Warenkorb gelegt.

Barcode einlesen